HOME
all images are free for posting
on blogs etc. with proper credits

Seite



Ausstellungsansichten




         
           

Landhaus

Der katholische Landesfürst suchte absolute Machtkonzentration. Ihm standen die überwiegend evangelischen Landstände gegenüber, die nach politischer Beteiligung und Religionsfreiheit strebten. Ihr stolzes Grazer Denkmal ist dell'Aglios 1565 im Renaissance-Stil ausgeführtes Landhaus. Aber schon 1600 waren alle "Protestanten", welche die Mehrheit der Grazer Bevölkerung repräsentiert hatten, wieder "rechten Glaubens" oder aus der Stadt vertrieben. Auch Johannes Kepler, der im Dienst der protestantischen Stände stand.

 

Alte Universität

Die Jesuiten, im Dienste des Absolutismus stehend, waren neben den päpstlichen Nuntiaturen und dem Index verbotener Bücher wesentliches Instrument der Gegenreformation. Erzherzog Karl II. holte die in Predigt, Schulen und "Seelenführung" spezialisierten Ordensleute ins überwiegend "protestantisch" gewordene Graz, wo sie zunächst eine katholische Lateinschule, dann die Universität einrichteten. Daran erinnert der gewaltige Komplex des Jesuitenkollegiums, die Keimzelle der 1585 gegründeten Grazer Universität.